Neuer Son­der­for­schungs­be­reich 'BULK-REACTION' durch DFG ge­för­dert

10.06.2020 - Heike Mollenhauer

Gemeinsam mit Forschern der Universität Magdeburg hat eine Gruppe von Forschern um Prof. Viktor Scherer aus der Fakultät für Maschinenbau erfolgreich den DFG-geförderten Sonderforschungsbereich 'BULK-REACTION - Gasdurchströmte, bewegte Schüttungen mit chemischer Reaktion' eingeworben. Die Fakultät für Elektro- und Informationstechnik ist durch Prof. Ilona Rolfes und Prof. Thomas Musch in dem neuen SFB 287 in einem Projekt zur Ortung und Verfolgung von Partikeln in bewegten Schüttungen vertreten.

Gegenstand des SFB/Transregio „BULK-REACTION – Gasdurchströmte, bewegte Schüttungen mit chemischer Reaktion“ sind chemische und physikalische Vorgänge in Partikelsystemen, die bei der Energiespeicherung oder auch in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie zum Einsatz kommen. Der SFB will die zentralen Prozesse in diesen Systemen mithilfe dreidimensionaler Simulationen in einer bisher unerreichten Detailtiefe analysieren. Langfristiges Ziel ist es, die wissenschaftlichen Grundlagen für neue auf Partikelsystemen basierte Reaktoren und daraus resultierende Produkte zu schaffen, die Energieeffizienz dieser Prozesse zu erhöhen und die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Die Förderung beginnt am 1. Juli 2020 und läuft zunächst für 4 Jahre.

Zum Artikel der RUB-News