Doppel-Förderung durch DFG im Projekt 'Medici'

15.03.2020 - Heike Mollenhauer

Gemeinsam mit Forschern aus Ilmenau, Cottbus und Kolumbien haben Christoph Baer (EST), Jan Barowski (HFS) und Christian Schulz (HFS) die zwei Projekte MEDICI-LIBERTAD (Simulatorgetriebenes, eingebettetes Maschinenlernen für die GPR-Navigation und Sprengfallen-Erkennung in Kolumbien) und MEDICI-POLARIS (Polarimetrisches Ultra-Breitband MIMO Radar zur hochauflösenden Bodenradarbildgebung und Sprengfallendetektion) eingeworben. In den beiden Nachfolgeprojekten zu MEDICI, welches von 2015 bis 2017 durch die DFG im Rahmen der Deutsch-Kolumbianischen Forschung Initiative (GeCoCo) gefördert wurde, wird die erfolgreiche internationale Zusammenarbeit zur Detektion von unkonventionellen Sprengfallen vertieft.

GEPRIS, DFG: MEDICI - POLARIS

GEPRIS, DFG: MEDICI - LIBERTAD